Wir über uns

Theater braucht gute Freunde

Menschen, die sich begeistern, die mitdenken, die mitreden.
Freunde, die dem Theater Rückhalt geben – und dafür einen besonderen Service genießen.
Die Freunde des Deutschen Schauspielhauses bekennen sich zum Theater als einer Kunstform, die über die Jahrhunderte immer spannend geblieben ist. Sie bekennen sich zum Deutschen Schauspielhaus, das, errichtet von Hamburger Bürgern, stets für inspirierende Diskussionen gesorgt hat.
Es waren auch Hamburger Bürger, die Anfang der achtziger Jahre unseren Freundeskreis der größten deutschen Sprechbühne ins Leben gerufen haben.
Setzen auch Sie sich ein für das kulturelle Leben in Hamburg, für innovative Inszenierungen, und junge Talente. Ihr Engagement trägt dazu bei, dass auf den Bühnen des Deutschen Schauspielhauses auch weiterhin großes Theater möglich ist.

Schon in der Vergangenheit haben viele junge Theaterkünstler einen Nachwuchspreis der Freunde des Deutschen Schauspielhauses erhalten, z. B. die Schauspielerinnen Jana Schulz (2005) und Marie Leuenberger (2007) und die Regisseure Clemens Mägde (2011) und Anne Bader (2012). Letztere arbeitet mittlerweile sehr erfolgreich am Jungen Schauspielhaus. Übrigens wurde auch die heutige Intendantin Karin Beier ganz am Anfang ihrer Karriere von den Freunden des Deutschen Schauspielhauses mit einem Förderpreis für ihre Regieleistung ausgezeichnet! Ebenso wichtig ist uns neben der Einzelförderung auch die Unterstützung von Projekten, die für die Zukunft der Hamburger Theaterwelt von Bedeutung sind. Dazu gehören u.a. das Backstage-Festival junger Theaterleute 2014 und das norddeutsche Jugendtheater-Festival „Hart am Wind“ 2016.

Denn Theater braucht gute Freunde, in guten wie in schlechten Zeiten.